Pädagogisches Team

Als Hundetrainerinenn arbeiten wir in der „Erwachsenenbildung“ (mit der/dem BesitzerIn) und der „Hundepädagogik“ (mit dem Hund). Auszugsweise angrenzend an den therapeutischen Bereich. Das Berufsbild qualifizierter Hundetrainer/Berufstrainer ist neu (ca. 10-15 Jahre alt), daher gibt es keine staatliche Ausbildungskontrolle. Der Begriff „Hundetrainer/Hundetherapeut/Hundepsychologe“ ist nicht geschützt und sagt wenig über die (pädagogische) Qualifikation eines „Hundetrainers“ aus – von einer therapeutischen Qualifikation ganz zu schweigen. Die Ausbildung zur Erzieherin dauert beispielsweise 4 Jahre. Teilweise werden Titel wie „Hundepsychologe“ nach einem Wochenende vergeben. Eine behördliche Zertifizierung über die Tierärztekammer ist freiwillig.

Das Trainerinnen-Team der „Hundeschule in Celle“ besteht aus einem rein pädagogischen Team:

  • Verhaltensberaterin/zertifizerte Hundetrainerin von der Tierärztekammer Hannover
  • behördlich anerkannte Prüferin für den Sachkundenachweis für Hundehalter
  • Dipl. Sozialpädadogin
  • Dipl. Pädagogin
  • staatlich anerkannte Erzieherin u. Sozialassistentin
  • staatlich geprüfte Realschullehrerin
  • Förderschullehrerin

 

Nadine Geißler

  • ist seit 2011 Berufstrainerin und die Inhaberin/Pädagogische Leitung der „Hundeschule in Celle“:
  • behördlich anerkannte Prüferin für den Sachkundenachweis für Hundehalter.
  • Verhaltensberaterin/zertifizierte Hundetrainerin über die Tierärtzekammer Hannover.
  • Dipl. Sozialpädagogin, staatl. anerk. Erzieherin.
  • März 2019 Beginn der nächsten Ausbildung/Zusatzqualifikation

Als Sozialpädagogin absolvierte sie ihr Diplom-Berufspraktikum im Jugendamt und arbeitete 6 Jahre in der vollstationären Jugendhilfe und weitere 6 Jahre mit psychisch erkrankten Erwachsenen. Von 2009 – 2012 absolvierte Nadine das Studium zur Hundetrainerin/Verhaltensberaterin bei Canis-Kynos und arbeitete ehrenamtlich im Tierschutz. Ihr Studium umfasste über 75 Seminartage Theorie/Praxis verteilt auf 3 Jahre, zuzüglich Praktika im Tierheim und Eigenstudium der Literatur. 

Seitdem folgen jährlich aktuelle Fortbildungsseminare, die von der Tierärtzekammer Hannover als Fortbildung für Berufstrainer anerkannt sind zB. 2018: „Krankheit&Verhalten“ (Hundetraining und Tiermediztin) von Dr. Esther Schalke, „Angst&Aggression aus neurobiologischer Sicht“ von Dr. Robert Mehr, „Aggression – Beobachten, Einschätzen, Eingreifen“ von der Buchautorin Ute Heberer, „Wissenschaft schafft Wissen“ von Dr. Esther Schalke, „Stress, ADHS, Tierschutz und Ausbildung“ – „Kognitives Dysfunktionssyndrom bei Hunden“ – „Qualzuchten beim Hund“ – „Zoonosen Gefahr für den Menschen“ – „Homologien und Analogien im Sozialverhalten zwischen Mensch und Hund“ – „Falsches Barfen und Risiken“. (u.a. Dorit Urd. Feddersen Petersen, Dr. Pasquale Piturru, Dr. Friedrich E. Röcken etc.)

2019: 2 Fortbildungen (anerkannt von der Tierärztekammer Hannover; Neurobiologische Grundlagen der Impulskontrolle; Neurobiologische Grundlagen von Schlaf und Ruhe – Robert Mehl) und 7 Wochenenden Ausbildung/Zusatzqualifikation ( u.a. Physiologie, Pathophysiologie, Diätik, Diagnostik – u.a. Jan Nijboer/Caroline Schöneberger 2019.)

Regelmäßige Fortbildung (alle 2 Jahre) „Erste Hilfe am Menschen“ und Dozentin für „Erste Hilfe am Hund“.

Privat lebt/liebt Nadine im Familienverband mit 5 Hunden und ist Mitglied im“ Deutschen Tierschutzbund“, „PETA“, Fördermitglied von „Tierhilfe Hoffnung“ und engagiert sich aktiv im Tierschutz. (Pearly und Chris kamen als Tierschutzhunde aus Rumänien, 2 Labradore aus der Arbeitslinie Cat und Castiel und die Chesapeake Retriever Hündin Jade). Pearly und Chris lieben die Spaßfährtearbeit und Spaßmantrailing. Die Retriever freuen sich über die gemeinsame Dummyarbeit. Cats Mutter Filby startete im deutschen und belgischen Finale und arbeitete erfolgreich bis zur Siegerklasse „Open“. Cat ist inzwischen auch in Rente und arbeitete ebenfalls bis zur Siegerklasse. Castiel startete 2018 erfolgreich in der Anfängerklasse (1. Platz APD/A 80/80 Punkte, 2. Platz WT A).  Ein Plädoyer für „Respekt, liebevoller Umgang und Freude“ auch im professionellen Hundesport.

 

Inga Lazarewitsch:

  • staatlich anerkannte Erziererin.
  • Gruppenleitung im Kindergarten.
  • staatlich anerkannte Sozialassistentin.
  • seit 2015 in der Ausbildung zur Hundetrainerin bei Nadine Geißler
  • Fortbildung 2015 – 2017 zur Trainerin für Welpen- u. Junghunde, Spaßfährte, Mantrailing 2018
  • 2018 /2019 in Ausbildung zur zertifizierten Barfberaterin bei Swarnie Simon.
  • Fortbildung intern&extern zB 2019 Neurobiologische Grundlagen der Impulskontrolle; Neurobiologiwche Grundlagen von Schlaf und Ruhe – Robert Mehl
  • regelmäßige Fortbildung „Erste Hilfe am Menschen“ und „Erste Hilfe am Hund“
  • Inga liebt ihre Tierschutzhündin Whoopie

 

Jennifer Heppner:

  • Dipl. Pädagogin
  • staatlich geprüfte Realschullehrerin
  • Ausbildung 2015 – 2017 zur Trainerin für Welpen- u. Junghunde bei Nadine Geißler 
  • Fortbildung intern 
  • regelmäßige Fortbildung „Erste Hilfe am Menschen“ und „Erste Hilfe am Hund“
  • Jenny liebt ihren Kooikerhondje Socke

 

Petra Schünemann:

  • Förderschullehrerin
  • arbeitet an einer Grundschule
  • Ausbildung 2016 zur „Spaß-Mantrailing-Trainerin“ bei Nadine Geißler
  • Fortbildung intern&extern
  • regelmäßige „Erste Hilfe am Menschen“ und „Erste Hilfe am Hund“
  • Petra liebt (und trailt mit) Labrador Kenny

 

error: Content is protected !!